Schulhaus Letzi im Winter
Schulhaus Letzi im Sommer


zurück zur Startseite


Schreibförderungsprojekt Portraits 2019

Kick Off Veranstaltung
Portraitsammlung
Vernissage


Adnan - Alessandro - Anjali - Arda - Baran - Ben - Brenda - Daniela - Dario - David - Dilvin - Driart - Elias - Elin - Elina - Fabiana - Fiona - Fisnik - Jaël - Jann - Jessica - Jorge - Jorin - Katarina - Kerim - Lara - Lia - Liam - Linus - Livia - Luc - Madlaina - Mahisha - Manuel - Mara - Nausicaa - Noe - Noelle - Nuha - Ragad - Sami - Sira - Sofia - Tal - Telmo - Tim - Zahan

Luc

Luc ist ein 13jähriger Junge und kommt aus der Schweiz. Er geht in die 1.Sek A zu Herrn Herren. Ich habe ihn am 25. März in der Turnhalle getroffen. Es hat mich gefreut, ihn kennen zu lernen. Luc bezeichnet sich selbst als sportlich und mitfühlend. Er hat Humor, deshalb macht er gerne Witze.

Luc hat einen Bruder, der 10 Jahre alt ist. In seiner Familie sind alle sportlich, er selber ist ebenfalls sportlich und spielt seit 5 Jahren Unihockey. Sein Bruder spielt auch gerne Unihockey und manchmal spielen sie zusammen. Tatsächlich ist Lucs Idol Daniel Schneider, ein Unihockeyspieler.

An der Schule mag er Sport und Kochen, weil sie ihm nicht viel Mühe machen. Er mag nicht Geschichte, Deutsch und Französisch, er findet diese Fächer nicht so interessant. Er hat mittelmässige Noten und er freut sich über sie. In der Klasse fühlt er sich gut mit seinem Kollegen Linus, weil er nett ist.

Sehr wichtig für Luc ist, dass er sich nicht verletzt. Er hat einen Unfall gehabt: eine Velopedale ist in sein Schienbein gestossen. Es war nicht so schlimm, aber es hat ihn sehr gestresst, weil er nicht aufhören wollte, Hockey zu spielen.

Leider hat er fast keine Freizeit, weil er viel Hockey spielt und viele Hausaufgaben machen muss. Aber wenn er Zeit findet, zockt er das Videospiel Fortnite oder geht mit seinen Kollegen spazieren. Luc hört gerne Rockmusik, aber oft lässt er das Radio laufen und kümmert sich nicht um die Musik, die läuft. Sein Lieblingsessen sind Wienerli im Teig, er isst die fast jeden Tag, weil er sie fein findet und seine Mutter sie oft kocht.

Luc stellt sich seine Zukunft nicht genau vor. Er träumt aber davon, einen guten Beruf zu haben, eine Familie zu gründen und weiter Hockey zu spielen. Er möchte auch gerne nach Schweden fahren, weil es sein Lieblingsland ist, obwohl er noch nie dort gewesen ist. Seine schönste Reise war nach Whistler, Kanada. Dort hat es ihm sehr gefallen, weil man viele Aktivitäten machen könnte und weil er viel Zeit mit seiner Familie verbrachte.

von Fabiana