Schulhaus Letzi im Winter
Schulhaus Letzi im Sommer

 

Home Schule Letzi

Abishana - Adelina - Adiba - Aky - Alan - Alessandro - Alexis - Aleyna - Aline - Ana - Ana - Anapaula - Anid - Anna - Aurélie - Ayuri - Ben - Cagri - Carlotta - Cristina - Doriana - Diana - Diana - Eduard - Elia - Emil - Fabian - Fariba - Faye - Francisca - Hanna - Irfan - Jarthusan - Jasmin - Jasmine - Jerusha - José Alexander - Jovana - Juliana - Justin - Kaniz - Kardo - Kevin - Khalid - Lamin - Leon - Luisa - Marco - Marko - Martina - Melvin - Mirco - Morenike - Moritz - Muhammad - Nastya - Nikolai - Nikoleta - Noël - Nuri - Oliver - Parisa - Rovi - Rreze - Rupigaa - Sabrina - Shathusan - Simon - Sinan - Tania - Till - Valentina - Virag - Vivian - Yaren

Nastya

Nastya gehört eindeutig zu den Menschen, die auf den ersten Eindruck etwas verschlossen wirken, doch eigentlich sehr gutherzig sind. Sie wurde in Russland geboren, ist dort bei ihren Grosseltern aufgewachsen, bis sie 13- jährig war. Ihre Mutter lebte in der Schweiz mit ihrem Stiefvater und mit ihrer kleinen Schwester. Obwohl Nastya ihre Mutter nur in den Ferien sah, hatte sie eine sehr schöne und lustige Kindheit. Einer der schönsten Momente waren für sie die Spaziergänge mit ihren Grosseltern, die Sommernächte mit ihren Freunden und das Grillieren im Garten. Seit knapp einem Jahr lebt sie in der Schweiz mit ihrer Mutter, mit ihrem Stiefvater und ihrer Schwester.
           
Was Nastya glücklich macht, sind Essen, Geld und Liebe. Als ich sie fragte, was sie auswählen würde, zwischen Liebe, Geld oder Glück hatte sie Geld genommen. Was sie auch noch glücklich macht, ist ihre Familie. Nastya ist ein Familienmensch. Sie unternimmt mehr mit ihrer Familie, besser gesagt mit ihrer Mutter, als mit ihren Freunden. Ihre Mutter ist für sie wie eine beste Freundin. Sie verstehen sich ziemlich gut, was ich sehr schön finde.
           
Nastya als Person selber ist sehr lustig, macht gerne Witze und ist sehr sportlich. Sie hilft gerne anderen Menschen, daran merkt man auch, dass sie sehr liebenswert ist. Eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen ist das Tanzen. Früher in Russland hatte sie getanzt, aber seit sie in die Schweiz kam, hat sie aufgehört. Wie sie sich beschrieben hat, scheint sie gut in der Schule zu sein. Ihre einzige Schwäche ist Deutsch, doch dafür, dass sie erst seit knapp einem Jahr in der Schweiz ist, kann sie es schon ziemlich gut.

In zehn Jahren stellt sich Nastya in einer grossen Wohnung vor, mit einem Pool im Garten, mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern. Sie will Programmiererin werden oder einen Job haben, der mit Computern zu tun hat.

Um ehrlich zu sein, hatte ich am Anfang einen falschen Eindruck von ihr, denn als ich dann mit ihr über eine längere Zeit redete, merkte ich, dass sie eine sehr liebe und herzige Person ist. Was mir an Nastya auch noch gefällt, sind ihre wunderschönen blauen Augen, was sie sehr speziell macht. Ich wünsche ihr weiterhin viel Erfolg im Leben und hoffe, dass ihre Zukunftspläne in Erfüllung gehen.

von Yaren